23. Juni 2016 - 19:00

10551 Berlin

Gesellschaftliche Missstände können mit lauter Stimme angeprangert oder leise und eindrücklich festgehalten werden – beide Varianten treffen am 23. Juni aufeinander, wenn die Rapperin Finna und Autorin Katharina Winkler bei Hauser & Tiger im Kallasch& in Moabit zu Gast sind. Bei Suppe, guten Getränken und entspannter Atmosphäre wird es mit Literatur und Musik um die Frage gehen, wie es um Gleichberechtigung und weibliche Emanzipation bestellt ist – gerade auch vor der eigenen Haustür.

Gute Unterhaltung mit kritischer Botschaft – das hätte sicher auch unserem Namensgeber Kurt Tucholsky gefallen.

Einlass und Suppe ab 19.00 Uhr

Veranstaltung ab 20 Uhr

Eintritt frei

 

Winkler_Katharina_2015(c)Stefan_Klüter_1446x_SV

Katharina Winkler (c) Stefan Klüter / Suhrkamp

Katharina Winkler, geboren 1979 in Wien, studierte Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Aufgewachsen in Oberösterreich lebt sie nun in Berlin. Ihr auf wahren Begebenheiten beruhender Debütoman „Blauschmuck“ ist bei Suhrkamp erschienen und gelangte kurz nach seinem Erscheinen auf die ORF-Bestenliste. Zudem erhielt sie Anfang des Jahres den Bayern2-Wortspiele-Preis für junge Literatur zugesprochen.

 

 

PressebildFinna kommt aus Hamburg und engagiert sich als Queerfeministin gegen (Hetero-) Sexismus und Rassismus.Sie bewegt sich zwischen Rap, lauten und krachenden Beats, Gesang und Poetry Slam und setzt sich, wenn es ihr gerade passt, auch mal hinter das Klavier. Dabei fasst sie ihre wilden, warmen und kritischen Gedanken in Worte ohne sich dabei in eine Schublade stecken zu lassen. 2015 war sie Preisträgerin des Hamburger Musikpreises „Krach & Getöse“.