Das Richtige ist das intensive Buch. Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht, lies oder stirb! Dann liest man lieber. - Kurt Tucholsky

Kurt wurde am 9. Januar 1890 in Moabit geboren - und zwar in der Lübecker Straße 13. Lange kam er zwar nicht in den Genuss des Insel-Stadtteils – er zog im Kleinkindalter mit seinen Eltern nach Stettin. Aber so einen berühmten Sohn lässt man schließlich ungern in Vergessenheit geraten – und so erinnert sich Moabit an ihn: zum Beispiel mit einer Kurt-Tucholsky-Bibliothek und einer Kurt-Tucholsky-Grundschule.
Fehlt natürlich eine Literaturreihe im Andenken an den großen Spötter, Pazifisten, Kritiker und Dichter, der uns mit seinen Gedichten und Geschichten heute noch zum Lachen und Nachdenken bringt.
Da Kurt-Tucholsky-Literaturreihe aber etwas trocken klingt und Kurts Schalk und Fantasie nicht gerecht wird, ist die Hommage bei uns etwas versteckter. Hauser & Tiger erinnert an zwei seiner Pseudonyme – Kaspar Hauser und Theobald Tiger.

Kurt Tucholskys Büste im Tucholsky-Museum in Rheinsberg